Der IWF: Problemlöser oder Übeltäter? (oder: Der IWF und der Stein der Weisen) >
< Das politische Gespräch im attac-treff
26.09.2015 10:00 Alter: 3 yrs

TTIP & CETA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!


Aufruf zum dezentralen Mobilisierungstag am Samstag, den 26. September in Berlin


Wir wollen:

  •  für die Großdemo am 10.10.2015 mobilisieren
  •  den Berliner*innen deutlich machen, was TTIP und CETA für uns alle bedeuten würde
  •  sie überzeugen, ihre Ablehnung von TTIP und CETA am 10.10. sichtbar zu machen
  •  noch viele Unterschriften für die EBI „STOP TTIP“ sammeln


Am Samstag, den 26. September, werden wir überall in Berlin auf die Straße gehen und an ganz vielen  Orten präsent sein. Wir wollen das markante Logo der Großdemonstration „TTIP & CETA STOPPEN – Für einen gerechten Welthandel!“, die am 10.10. um 12 Uhr am Hauptbahnhof startet, fest im Stadtbild verankern. Mit Infoständen und Straßenaktionen wollen wir überall in der Stadt präsent sein. Zudem wollen wir weiter Unterschriften für die selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative sammeln. Es gilt, die 3 Millionen-Marke zu knacken.

Die attac-Infostände befinden sich:

... von 12 bis 16 Uhr an der Wilmersdorfer Str. 118, Ecke Pestalozzistraße, welche auf den Karl-August-Platz führt, vor Karstadt. 

... von 10 bis 14 Uhr in Friedenau in der Rheinstraße Ecke Schmargendorfer Straße (gegenüber vom Markt Breslauer Platz)

Beteiligt Euch am dezentralen Mobilisierungstag und meldet Eure Aktion(en) an bei:
info@stoppt-ttip-berlin.de

Eure Rückmeldungen sammeln wir auf einem Online-Stadtplan.
Hiermit kann dann die Vielzahl der Aktivitäten von allen beworben werden.
www.stoppt-ttip-berlin.de


Die Großdemonstration am 10.10. in Berlin
Unter dem Motto: „TTIP & CETA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!“ ruft ein in seiner Breite einmaliges und sehr großes zivilgesellschaftliches Bündnis aus inzwischen rund 150 Organisationen zur bundesweiten Demonstration in Berlin auf. Schon jetzt steht fest, dass fünf Sonderzüge und viele hundert Busse aus allen Richtungen nach Berlin fahren werden.
Weitere Informationen:
www.ttip-demo.de

Die selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative (EBI) STOP TTIP
Europaweit werden Unterschriften gesammelt, mit der die EU-Institutionen aufgefordert werden, die TTIP-Verhandlungen mit den USA zu beenden und das CETA-Abkommen mit Kanada nicht zu ratifizieren. Die Unterschriftensammlung endet am 6. Oktober.
Weitere Informationen:
www.stop-ttip.org


Zum Berliner Netzwerk, das gegen TTIP, CETA und TiSA aktiv ist, gehören: NaturFreunde Berlin, Greenpeace Berlin, Berliner Wassertisch, DGB Region Berlin, GRÜNE LIGA, Attac Berlin, BUNDjugend Berlin, Mehr Demokratie, Arbeitskreis Internationalismus (IG Metall Berlin), Gen-ethisches Netzwerk, Anti Atom Berlin, Gemeingut in BürgerInnenhand, Powershift, NABU Berlin, BUND Berlin, DIDF, DIDF-Jugend, FIAN Berlin.

<