Christa Wichterich: Die Abwärtsspirale

"Unsere" Christa hat jüngst einen Kommentar in der taz zu den Auswirkungen von inernationalen Finanz- und Wirtschaftskrisen auf Frauen veröffentlicht - und über die Notwendigkeit von Kapitalismuskritik aus der Perspektive feministischer Ökonomie:

http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/die-abwaertsspirale/

 

Friederike Habermann: Über Kapitalismus, Rassismus und Sexismus

Kapitalismus, Rassismus und Sexismus haben viel gemeinsam: sie sind vor allem Herrschaftsverhältnisse und können als solche nicht unabhängig voneinander gedacht werde, so die These der Autorin. Diese Herrschaftsverhältnisse sind ausgerichtet am Prototyp des homo oeconomicus, der jung, weiß und männlich ist. Über ihn konstituiert sich das Andere.

Friederike Hermann ist Historikerin und Volkswirtin. Außerdem ist sie in feministischen Gruppen sowie in der globalen Widerstandsbewegung aktiv.

Der Text kann hier gelesen werden:  http://www.linksnet.de/de/artikel/24006

(ursprünglich veröffentlicht in analyse & kritik 12/2008)

 

CEDAW Alternativbericht

Viele Mitglieder der Berliner Gender AG waren am 15.12.08 in der Heinrich Böll Stiftung, um sich bei der Vorstellung des CEDAW Alternativbereichtes darüber zu informieren und sich an der anschließenden Diskussion zu beteiligen.

Den Bericht kann man sich an dieser Stelle herunterladen: www.frauenrat.de/files/CEDAW_Alternativbericht2008_de.pdf

 

Impressionen aus dem Gendertraining 03.04.08

Impressionen_vom_Gendertraining.doc

Regina Becker Schmidt: Zur doppelten Vergesellschaftung von Frauen

becker_schmidt_doppelte_vergesellschaftung_von_Frauen.pdf

Gender Aspekte im Bereich der unbezahlten Arbeit

Gender_oekonomie.doc