Kommt zur großen Frauentags-Demo am 8. März 2015 in Berlin!

ÖFFENTLICHE AUFHÄNGUNG DES 1. PINKEN BRIEFKASTEN am 18.02.2014 um 11 Uhr

Die Gender AG von Attac Berlin wird im Vorfeld des diesjährigen
8. März an fußläufig gut frequentierten Brücken der Stadt „pinke Briefkästen“ anbringen.

Diese Straßenaktion soll auf den 8. März und seine Themen aufmerksam machen und Frauen* dazu aufzufordern ihre Anliegen, Sorgen, Nöte, Forderungen und was auch immer zu schreiben. Die eingegangen Briefe wird die Gender AG Attac Berlin dann anonymisiert vergrößern, auf eine Tapete kleben und im Demozug zum 8. März mittragen.

Wir verstehen uns als Kooperationspartner des Bündnisses in der Stadt zum Frauen*kampftag, das angetreten ist, dem 8. März wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Konkret möchten wir am 18.2.2014 um 11 Uhr gemeinsam mit unseren Schirmherrinnen dieser Aktion: Anja Kofbinger (Bündnis 90/Die Grünen), Evrim Sommer (Die Linke) und Christel Wietusch (Üpfi) auf der Brücke zwischen Wilhelmstraße und Luisenstraße (Nähe Reichstag) den ersten Briefkasten öffentlichkeitswirksam anbringen.

Wer dabei sein möchte, ist herzlich willkommen!

TREFFEN DER GENDER AG am 04.02.2014 um 19:30 Uhr

THEMA: Vorbereitung der Aktionen zum 14. Februar und 8. März 2014

8. März 2014:

Bemalen und Bohren der Briefkästen

Besprechung des Plakatinhalts zu den Briefkästen

Planung des Pressetermins zur symbolischen Aufhängung in Berlin-Mitte

Inhalte der Presserklärung 

14. Februar 2014:

Probetanzen

Text der Gender AG für www.onebillionrisingforjustice.de

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

TREFFEN DER GENDER AG am 03.12.2013 um 19:30 Uhr

THEMA: Vorplanung der Aktionen zum 8. März und weitere Aktionen in 2014

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

 

 

Buchparty zu „Schneewittchen rechnet ab“ mit Lesung, Sekt und Klavier am 26.11.2013 um 19 Uhr

Vor einem Jahr am 3.11.2013 lud die Gender AG von Attac zur Tagung „Schneewittchen rechnet ab. Feministische Ökonomie für anderes Leben, Arbeiten und Produzieren“ in die Werkstatt der Kulturen Berlin.
In diesem Herbst ist nun das Werkstattbuch zur Tagung im VSA-Verlag erschienen, gemeinschaftlich herausgegeben von fünf Mitgliedern der Gender AG.
Das Buch "Schneewittchen rechnet ab." verbindet politische, wissenschaftliche und künstlerische Ansätze und ist ein Stück feministische Utopie.
Dieses Buch möchten wir vorstellen und feiern.

am 26.11.2013
um 19 Uhr
im Cafe Blume, Fontanestr. 32, 12049 Berlin-Neukölln (Nähe U Hermannplatz)
www.cafe-blume-berlin.de

Das Buch beleuchtet die Zusammenhänge zwischen aktuellen ökonomischen Entwicklungen und privaten Lebensbedingungen aus feministischer Perspektive. Leben, Arbeiten und Produzieren können bei der Entwicklung einer Zukunftsperspektive nicht getrennt voneinander behandelt werden. Der Tagungsband verknüpft Perspektiven aus politischer Praxis, Wissenschaft und Kunst. Er versammelt konkrete Projekte gelebter Solidarität, Überlegungen zu (queer-)feministischer Wirtschafts- und Finanzpolitik, künstlerische Auseinandersetzungen sowie Schilderungen aus der (lesbisch )feministischen Bewegungspraxis. "Schneewittchen rechnet ab." regt zum Lesen, Genießen und Weiterdenken an und macht Mut, andere Lebensweisen zu erproben.

Es enthält:
- Beiträge der Künstlerinnen der Tagung
- Blockbeiträge über die Tagung
- Interviews mit Referentinnen
- die Transkription der Podiumsdiskussion „Was kann
- feministische Ökonomie leisten?“
- viele Fachbeiträge
- sowie eine ausführliche Einleitung der Herausgeberinnen

Es erwarten Euch die Herausgeberinnen Christine Rudolf, Doreen Heide, Julia Lemmle, Julia Roßhart und Andrea Vetter sowie weitere Mitglieder der Gender AG.
Das Buch kann selbstverständlich am 26.11.2013 auch vor Ort gekauft werden.

Wer nicht zur Buch-Feier kommen kann und das Buch bestellen möchte, kann dies hier tun:
im Attac-Webshop: shop.attac.de
bei www.fembooks.de
und in jedem Buchladen Deiner Wahl

Schneewittchen rechnet ab.
Hrsg: Christine Rudolf, Doreen Heide, Julia Lemmle, Julia Roßhart, Andrea Vetter
VSA-Verlag Hamburg
208 Seiten
16.80 Euro
ISBN 978-3-89965-576-6

TREFFEN DER GENDER AG am 05.11.2013 um 19:30 Uhr

THEMA: POLITIK - PLÄNE - KOOPERATIONEN

nach langer Pause, die der Erstellung unseres Tagungsbandes “Schneewittchen rechnet ab” geschuldet war, wollen wir am 5.11.2013 wieder im Attac-Treff zusammen kommen.

Wir wollen über Aktuelles diskutieren, z.B. die feministischen Perspektiven in der Bundespolitik,
darüber beraten mit wem wir z.B. Veranstaltungen in Zukunft kooperieren wollen, und
überhaupt das nächste Jahr planen, Themenvorschläge und Projektideen sind willkommen.

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

TREFFEN DER GENDER AG am 05.03.2013 um 19:30 Uhr

THEMA: UMVERTEILEN AUS FEMINISTISCHER THEORIE UND PRAXIS

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

 

TREFFEN DER GENDER AG am 08.01.2013 um 19:30 Uhr

THEMA: ÖKONOMIE, RASSISMUS UND FEMINISMUS

Es gibt keinen Vortrag oder ähnliches. Jede und jeder kann ihre/seine Gedanken und Überlegungen dazu einbringen.

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

 

TREFFEN DER GENDER AG am 02.10.2012 19:30 Uhr

THEMA: VORBEREITUNG UNSERER TAGUNG "SCHNEEWITTCHEN RECHNET ... AB. FEMINISTISCHE ÖKONOMIE FÜR ANDERES LEBEN, ARBEITEN UND PRODUZIEREN" AM 3.11.2012

Ort: Attac-Treff in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

Bei Fragen bitte an Opens window for sending emailschneewittchen(at)attac.de wenden.

 

EINLADUNG ZUM OFFENEN TREFFEN DER GENDER AG: 01.11.2011 19:30 Uhr

¡LA REVOLUCIÒN SERÀ FEMINISTA O NO SERÀ! DIE REVOLUTION WIRD FEMINISTISCH SEIN ODER GAR NICHT! GEMEINSAM IDEEN ENTWICKELN UND UMSETZEN.

Liebe Attac-Gender-AG, liebe Alle,

das hier ist eine Einladung für Alle, die Lust haben, sich mit feministischen Aktionen an den aktuellen Protesten zu beteiligen.

Frauen, People of Color, Erwerbslose, arme Menschen....Diejenigen, die am schlimmsten von den Finanzkrise betroffen sind/sein werden, werden am wenigsten gehört. Wir wollen gemeinsam Ideen entwickeln und Aktionen umsetzen, um unseren feministischen Widerstand gegen Entdemokratisierung, zunehmende Umverteilung "von unten nach oben", Ausbeutung .... in die Öffentlichkeit zu tragen.

Was wir konkret machen, ist offen und hängt von euch mit euren Ideen, Interessen und Ressourcen ab.

 

Ort: Attac-Treffe in der Grünberger Straße 24, Berlin (Friedrichshain) http://attacberlin.de/ags/attac-treff/kontakt/

 

Zeit: 1.11.2011, 19:30

 

WEITERSAGEN!